Filme

Anzeigen

Der fremde Sohn

Los Angeles im Jahr 1928. An einem Samstagmorgen verlässt Christine Collins das Haus und geht zur Arbeit. Bei ihrer Rückkehr ist ihr Sohn Walter verschwunden. Fünf Monate später wird ein neunjähriger Junge gefunden, der behauptet, Christines Sohn zu sein. Doch während die Polizei ihren Erfolg feiert, ist sich Christine sicher, dass dieser Junge nicht ihr Sohn ist. Bei ihren Bemühungen, diese Verwechslung zu beweisen, trifft sie bei der korrupten Polizei auf Widerstände. Weder die nicht übereinstimmenden Zahnbefunde noch, dass der neue Walter zehn Zentimeter kleiner ist, wird anerkannt: Die Polizei betrachtet den Fall als abgeschlossen. Christines vehemente Forderung, die Suche nach Walter fortzusetzen, bringt sie in große Schwierigkeiten: Von der Polizei als hysterisch und gefährlich abgestempelt, wird sie ohne weiteres in die psychiatrische Klinik eingewiesen. Einzig der Pfarrer Briegleb steht ihr zur Seite. Es gelingt ihm, den Fall öffentlich zu machen und Christine aus der psychiatrischen Klinik zu holen. Zwischenzeitlich wird ein grausamer Massenmord an 20 Jungen in Wineville aufgedeckt, der Täter bald gefunden und verhaftet. Es kommt zu zwei Prozessen, an denen Christine beisitzt. Der Chef und ein leitender Mitarbeiter der Polizei von Los Angeles werden suspendiert und der Mörder zur Todesstrafe verurteilt. Wenige Jahre später wird ein Junge gefunden, der unter den Gefangenen des Mörders war. Er erzählt, dass er mit Hilfe von Walter Collins fliehen konnte, allerdings nicht weiß, ob dieser noch lebt. Christine schöpft daraus Hoffnung und glaubt weiter an die Rückkehr ihres Sohnes. Hier geht zur Fortsetzung und zum FilmTrailler

 

______________________________________________________________________

Wanted

Wesley Gibson ist ein zurückhaltender und sanftmütiger 25-jähriger Verwaltungssachbearbeiter, der von seiner Freundin mit seinem besten Freund betrogen und von seiner Chefin schikaniert wird. Eines Tages spricht ihn eine Frau namens Fox im Supermarkt an. Die unbekannte Schönheit versucht ihm begreiflich zu machen, dass er angeblich der Sohn eines kürzlich getöteten Auftragskillers sei. Wesley bekommt die Möglichkeit, sich an dem vermeintlichen Mörder seines Vaters, einem Mann namens Cross, zu rächen. Er wird vom Partner seines Vaters, Sloan, eingeladen, in die Fußstapfen seines Vaters zu treten. Sloans Stellvertreterin Fox wird dabei seine Lehrmeisterin in einer Weber-Bruderschaft. Diese in Mähren gegründete Bruderschaft bildet seit Jahrhunderten Auftragsmörder aus, um „Stabilität in einer instabilen Welt“ zu schaffen, indem sie einzelne, den Mördern meist unbekannte Personen tötet, um Tausende zu retten.Die Opfer werden dabei durch einen im Stoff verborgenen Code, welcher in der Bruderschaft allein von Sloan gedeutet wird, bestimmt. Während Wesley den Auftrag erhält, Cross zu töten, erhält wiederum Fox von Sloan den Auftrag, Wesley zu eliminieren. Wesley kann Cross in einem fahrenden Zug stellen; dieser erzählt ihm, von Wesley bereits tödlich verwundet, dass er sein wirklicher Vater sei. Fox bestätigt dies, doch bevor sie Wesley töten kann, gelingt ihm die Flucht. Alsbald findet er heraus, dass Sloan gelogen hat und die Morde nach seinem eigenen Gutdünken und teilweise aus reiner Profitgier geschehen. Wesleys Vater hatte dies ebenfalls herausgefunden und sich daher, um die Werte der Bruderschaft zu erhalten, gegen ebendiese und damit auch gegen Sloan gestellt. Hier geht zur Fortsetzung und zum FilmTrailler

 

________________________________________________________________________

Die Legende von Beowulf

Eine nordische Stadt und ihr König Hrothgar (Anthony Hopkins) werden von dem Ungetüm Grendel (Crispin Glover) tyrannisiert. Das Monster, im Film einer verwesenden Leiche ähnlich, sucht gezielt die Methalle Hrothgars heim. Zunächst ist nicht klar, warum Grendel das tut, nur Hrothgar scheint etwas darüber zu wissen. Er verspricht demjenigen, der das Ungeheuer tötet, die Hälfte seines Goldschatzes. Eines Tages landet der erfahrene gautische Krieger Beowulf (Ray Winstone) mit 14 Gefährten an der Küste und verpflichtet sich beim König, Grendel zu töten. Nach einem Wortgefecht mit dem Berater des Königs, Unferth (John Malkovich), bei dem Beowulf von seinen Heldentaten berichtet, lockt er das Monster in die große Halle der Stadt – Grendel wird von Tanz, Gesang, und Freude angezogen – und stellt sich dort nackt und waffenlos dem Angreifer. Mit großem Mut und nach einem Angriff auf Grendels empfindliches Gehör gelingt es ihm, Grendel den linken Arm abzutrennen. Grendel, der zuvor drei von Beowulfs Männern tötete, flieht jammernd in sein Versteck, wo er zu Füßen seiner Mutter (Angelina Jolie) stirbt. Rasend vor Wut gelangt diese zur Stadt, und sucht Beowulf in einem Traum heim, bevor sie alle seine Männer – bis auf Beowulfs besten Freund Wiglaf (Brendan Gleeson), welcher sich nicht in der Halle befand – tötet und an der Decke aufhängt. Beowulf, der von König Hrothgar ein goldenes Horn als Lohn erhielt, macht sich auf den Weg zu der Höhle, in der Grendels Mutter, ein „Wasserdämon“, haust. Hier gehts zur Fortsetzung und zum FilmTriller